Die Büchertreppe - der Buchladen vor Ort !
Die Büchertreppe                         - der Buchladen vor Ort !

Bilderbuch

Noch nie wurde das eigensinnige Wesen unseres beliebtesten Haustiers so liebevoll inszeniert wie in den zwanzig Porträts, die Mies van Hout für dieses Buch geschaffen hat. Egal, ob man Katzen liebt oder nicht, die Zuordnung der typischen Katzenstimmungen wie verärgert, beleidigt, zufrieden und tollpatschig ziehen einen sofort in den Bann und machen dieses Buch unwiderstehlich. Mies van Hout ist nicht nur ein großer Katzenliebhaber, sie hat auch ein sehr gutes Auge für Details und es ist ihr möglich, die Gefühle von Tieren überzeugend auf Papier zu bringen. Inspiriert von ihrer eigenen Katze hat sie zwanzig Katzenemotionen dargestellt und diese in leuchtenden Ölpastellkreiden auf schwarzem Papier eingefangen. Fünf sehr bekannte niederländische Autoren, Bette Westera, Hans und Monique Hagen, Koos Meinderts sowie Sjoerd Kuyper, verfassten hierzu in ihrer jeweils eigenen Art prachtvolle Katzenpoesie, welche behutsam und sorgfältig von Rolf Erdorf in die deutsche Sprache übersetzt wurde.

Täglich werden tausende von Zeitungen gedruckt. Alle werden gekauft und gelesen, bis auf eine, deren einzelne Blätter der Wind mit sich fortträgt und die so, den unterschiedlichsten Menschen nützlich wird. Der alten Dame hilft ein Blatt den Spiegel zu putzen, um sich wieder klarer zu sehen und der Mann mit Hut erhält dank dem letzten Blatt eine Nachricht, auf die er schon lange gewartet hat und die ihn glücklich macht. José Sanabria verzaubert mit seinem ureigenen Stil und entführt den Betrachter in seine liebevoll kreierten Bildwelten.

Tonne auf, Müll rein, weg ist der Dreck! Dass es so einfach nicht ist, wissen Kinder ganz genau. Sie haben von gigantischen Müllbergen gehört und von Plastikinseln im Meer. Sie machen sich Sorgen. Und wollen etwas tun. Gerda Raidt ermutigt Kinder zum Handeln. In vielen Bildern und beschreibenden Texten erzählt sie, wohin der Müll geht, wenn die Müllabfuhr davonfährt, warum er um den Globus reist und sogar durch den Weltraum saust, warum wir Unmengen von Müll produzieren - und wie wir das selbst ändern können.

Klein zu sein ist nicht immer einfach. Wer könnte das besser wissen als die Maus? Man wird vergessen, übersehen und geschubst. Doch eines Tages hat die Maus die Nase voll! Wenn sie doch nur so brüllen könnte wie der Löwe, dann würde ihr das nicht mehr passieren! Sie fasst all ihren Mut zusammen und beschließt, den mächtigen Löwen zu besuchen. Denn wer könnte ihr das Brüllen besser beibringen als der Löwe höchstpersönlich? Am Ende ihrer abenteuerlichen Reise macht die Maus eine Entdeckung: Man muss gar nicht groß und stark sein, um seine eigene Stimme zu finden.

Ganz oben am Baum hängt der letzte Tannenzapfen des Jahres - den muss Eichhörnchen Lenni unbedingt haben! Denn leider hat er versäumt, einen Vorrat für den Winter anzulegen, und nun ist sein Lager ganz und gar leer. Allerdings hat auch Eichhörnchen Finn es auf den allerletzten Zapfen abgesehen. Und schon stecken die beiden in einem wahnwitzigen Wettstreit. Denn der Tannenzapfen kann nur einem von ihnen gehören - oder?

Stehen bleiben, sehen, hören, sammeln! Im Grüffelo-Naturführer Frühling gibt es viel Wissenswertes über Blumen, Blüten, Bienen, mit Frosch- und Krötenkunde, Ideen für Wiesenkunstwerke, Frühlingskronen, viele Marienkäferpunkte und Tatzenspuren. Die kleinen Grüffelo-Naturführer sind perfekte Begleiter für Ausflüge in den Wald: Handliches Format, mit Entdeckertagebuch und Grüffelo-Forscher-Sticker. So wird jeder Waldspaziergang zum einzigartigen Erlebnis.

Kunterbunter Malspaß mit Elmar für Kinder ab 4 Jahren. Zeichne den Elefanten im Urwald lustige Rüssel, lerne, wie man niedliche Äffchen und andere Dschungeltiere zeichnet und mach Elmars Welt erst so richtig bunt!

Ein Pappbilderbuch in der Form von Elmar, dem bunten Elefanten! Für Kinder ab 2 Jahren.Die berühmte Geschichte von Elmar, dem bunten Elefanten, kleinkindgerecht gekürzt in einer formgestanzten Pappe.So können schon die Kleinsten Elmar kennenlernen und ganz in seine kunterbunte Welt eintauchen.

Ein Happs, noch ein Happs und noch einer: Ein Spielzeug nach dem anderen verschwindet im Schlund des hungrigen Wolfs. Am Schluss kommt sogar die kleine Fliege an die Reihe, aber die weiß sich wehrhaft zu helfen. Dies Buch ist wie ein Spiel, denn es taugt nicht nur einmal, sondern will immer wieder aufs Neue angeschaut werden. Antje Damm lässt die eigentlich leblosen Gegenstände aus dem Regal Regungen von sich geben und fasziniert damit die kleinen Betrachter. Und wenn am Schluss alles, was verschluckt wurde, wieder ans Tageslicht kommt, kann das Spiel von Neuem beginnen.

Ob üppig im Regenwald wachsend, ob als einsamer Baumriese in der Savanne oder zu Hunderten in Reih und Glied in Wirtschaftswäldern angepflanzt - Bäume sind von unglaublicher Vielfalt und Vitalität. Und von großem Nutzen für uns Menschen: Holz macht nicht nur den Bau von Häusern möglich, sondern verwandelt sich auch in Schiffe, Musikinstrumente oder in das Papier für unsere Bücher. Doch nicht zuletzt sind Bäume für unser Ökosystem unverzichtbar! Piotr Socha, preisgekrönter Illustrator, hat auf augenzwinkernde Weise erstaunliches Wissen über das Wesen der Bäume in Bilder gebannt - und der Geschichte von Menschen und Bäumen ein farbenprächtiges Denkmal gesetzt.

Willkommen im Reich der Bienen! Hier können wir die fleißigen Insekten aus der Nähe betrachten, in einen Bienenstock schauen und alles über das Imkern erfahren. Wer bei Bienen nur an den leckeren Honig denkt, wird staunen! Denn wer hätte gewusst, dass es Bienen schon seit den Dinosauriern gibt? Was es mit dem Bienentanz auf sich hat? Oder warum es ohne die Bienen weniger Äpfel gäbe? Ein wunderbar witziges Buch für große und kleine Bienenfreunde, das mit seinen fröhlich bunten, großformatigen Bildtafeln und vielen erstaunlichen Informationen die Geschichte von Mensch und Honigbiene erzählt. .

Egal ob Hase, Eule, Pinguin oder Giraffe: Zahlreiche tierische Gäste verstecken sich in diesem wuseligen Buch. In tiefe Gewässer, vorbei an den Bewohnern der Arktis oder durch dichten Dschungel führen die spannenden Labyrinthe - für die kleinen Leser gilt es nicht nur, die kniffligen Irrwege zu meistern, alle Tiere müssen auch entdeckt und gezählt werden. Ein aufregendes Buch für alle, die Spaß an Zählaufgaben und verzwickten Labyrinthen haben! Egal ob Hase, Eule, Pinguin oder Giraffe: Zahlreiche tierische Gäste verstecken sich in diesem wuseligen Buch. In tiefe Gewässer, vorbei an den Bewohnern der Arktis oder durch dichten Dschungel führen die spannenden Labyrinthe - für die kleinen Leser gilt es nicht nur, die kniffligen Irrwege zu meistern, alle Tiere müssen auch entdeckt und gezählt werden. Ein aufregendes Buch für alle, die Spaß an Zählaufgaben und verzwickten Labyrinthen haben!

Juri bekommt ein Buch. Frau Asperilla soll es vorlesen ? doch die Smartphone-Gewohnte kommt mit dem Umblättern nur klar, weil Juri ihr hilft. Er zeigt, fragt, spekuliert und mutet Frau Asperilla die haarsträubende Geschichte einer unerschrockenen Maus zu. Die Maus kämpft mit Monstern, Frau Asperilla kämpft mit dem Buch; und die Geschichte mit Maus, Monster und Asperilla zeigt: Das Gute liegt nicht im Buch. Aber das Gute passiert, wenn zwei ihren Kopf in ein Buch stecken.

 

Ein humorvolles, lehrreiches Bilderbuch über das WIR-Gefühl. Das WIR-Gefühl ist für Erwachsene wie für Kinder sehr wichtig. Wie kann man das WIR-Gefühl Kindern nahebringen und erklären? Eines Tages geht zwei befreundeten Kindern ihr WIR-Gefühl verloren, weil sie sich zuviel gestritten und weil sie immer zuviel "ICH!" gesagt haben. Das WIR ist scheu und hat sich versteckt. Die beiden Kinder vermissen es sehr. Ohne das WIR bleibt alles grau und ohne Freude. Und so machen sie sich auf die Suche nach ihm. Wo steckt das WIR? Die beiden Kinder schreiben ihm Briefe und bitten es, zu ihnen zurückzukommen. Und schließlich ist das WIR wieder Teil ihres Lebens - und die Freude ist groß.

Der ganze Verkehr kommt zum Erliegen. Was ist nur passiert? Was ist da vorne los? ruft ein kleiner Junge auf seinem Dreirad. Der Straßenarbeiter neben dem Vorsicht Stau-Schild weiß es nicht. Und nun machen sich alle auf den Weg: Auf Rollschuhen, mit dem Einrad, dem Tretroller, Skateboard, Buggy oder im Rollstuhl: alles, was Räder hat, ist dabei. So lernt man fünfzig Fahrzeuge und ihre Besitzer kennen, die sich zum Teil furchtbar ärgern (wie der Fahrer des Betonmischers) oder ziemlich freuen (wie die Kinder im Schulbus), die ihr Taxi stehenlassen oder mit dem Polizeimotorrad am Stau vorbeibrausen. Aber was ist passiert? Eine Sensation: Ein Dino ist aus seinem Ei geschlüpft! Was für eine Überraschung!

Ja, dies ist ein Gute-Nacht-Buch. Auch wenn die Nacht für alle, die hier »zu Bett« gebracht werden, einen ganzen langen Winter dauert. Dies will gut vorbereitet sein: Marienkäfer tragen Laub zusammen, Frösche lieben Seerosenblätter, Eichhörnchen haben gerne genügend Nüsse in ihrer Nähe, Igel graben sich in die Erde ein und Bären mögen Äste als Kopfkissen. Und dann heißt es Schlaft recht schön! - bis es wieder Frühling wird. Ein Pappbilderbuch zu einem immerwährenden und bei Menschenkindern allabendlich wiederkehrenden Thema.

Rutschen im Schnee und Eiszapfenlutschen mit Mama Muh. Was für ein grauer, trister Winter! Mama Muh sehnt sich nach Sommer. Sie findet, man könnte ja einfach schon mal so tun, als ob. Eiszapfen statt Erdbeereis lutschen zum Beispiel. Als es anfängt zu schneien, klettert Mama Muh auf ihren Kletterbaum und probiert anschließend auch noch die Rutsche aus. Krähe wird das alles zu bunt. Aber Mama Muh stellt fest: Auch Wintertage können Spaß machen. Pünktlich zum 25-jährigen Geburtstag gibt es mit "Mama Muh spielt Sommer" eine ganz neue Geschichte von der lustigsten Bilderbuch-Kuh, die auf bekannt-charmante Art einfach mal Winter und Sommer verquickt.

Lieselotte ist sooo langweilig ... Lieselotte hatte sich schon so gefreut. Sie wollte zusammen mit der Bäuerin ihren selbstgebastelten Drachen steigen lassen und jetzt regnet es Bindfäden. So ein Regentag ist echt langweilig! Soll sie jetzt puzzeln oder ein Bilderbuch anschauen? Langweilig! Das macht doch alleine keinen Spaß. Die Schweine schlafen, die Hühner machen irgendwelchen Hühnerkram, den sie nicht versteht und die Küken spielen echt langweilige Kükenspiele. Was soll sie nur anfangen? Auf dem Dachboden kommt ihr plötzlich eine Idee. Ein alter Schlitten, ein Ventilator und ein Abtropfsieb. Mehr braucht sie doch nicht, um den Drachen im Hausflur steigen zu lassen! Oder wird das eine Höllenfahrt direkt vor die Füße der Bäuerin? Aber dann wird der Tag doch noch so richtig toll. Ein neues turbulentes Bauernhofabenteuer, voller Situationskomik und dem unwiderstehlichen Charme von Lieselotte und den vielen lustigen Hühnern.

Zwei Kinder stehen vor einem alten braunen Zaun - und dann? Malen sie ihn an! Zwei andere Kinder streiten um einen Teddy ... Ein Junge mit Schwimmflügel steht am Beckenrand ... Ein Mädchen gießt kleine Pflanzen ... Ein Kind spielt abseits vom Sandkasten ... So beginnen manche der vielen Zwei-Bilder-Geschichten in diesem unerschöpflichen Kleinkind-Bilderbuch. Und immer stellt sich die Frage: Was passiert dann? Hier erfahren schon die Kleinsten, dass es immer ein Vorher und ein Nachher gibt, aber vielleicht nicht immer wie erwartet, oder doch?

 

Alles hat zwei Seiten - oder noch viel mehr. Das erleben schon die Kleinsten: Das ist unten, das ist oben. Das ist groß und das ist klein. Wir können laut und leise, ängstlich oder mutig sein ... Hier werden Gegensätze aus der Welt der Kinder gezeigt und mitempfunden. Die kleinen Betrachter werden mit viel Neugier auf Entdeckungsreise gehen und den Blick schärfen für die großen und kleinen Unterschiede - in den Bildern und in ihrem Alltag. Ein unerschöpflicher Bilder-Blätter-Spaß mit über 100 Seiten, der die große kleine Welt ordnen hilft.

An einem warmen Frühlingsmorgen entdeckt der Hase den Igel. So etwas Stacheliges hat er noch nie gesehen. Ihm gefällt der Igel. Und dem Igel gefällt das weiche Fell des Hasen. Von nun an treffen sich die beiden jeden Morgen auf der Lichtung am Bach, spielen Fangen und Verstecken und beschließen: »Wir wollen Freunde fürs Leben sein!« Doch eines Tages ist der Igel plötzlich verschwunden ...

Wie kann man sich entschuldigen, wenn man mal einen Fehler gemacht hat? Wann ist es wichtig, „Nein" zu sagen, und warum ist es ganz normal, wenn man manchmal richtig wütend wird? Vier starke Bilderbuchgeschichten über Gefühle, die jeder kennt.

Bagger, Walze, Kipplaster - fasziniert bleiben die Kleinsten vor jeder Baustelle stehen. In diesem Buch können sie selbst Lastwagen entladen und Schaufeln bewegen - immer wieder und noch mal von vorn!

Öffnungszeiten

      

Montag        10 - 13 Uhr +

                     15 - 18 Uhr

 

Dienstag      10 – 13 Uhr +

                     15 – 18 Uhr

 

Donnerstag  10 - 13 Uhr +

                      15 - 18 Uhr

                 

Freitag         10 – 13 Uhr +  

                     15 – 18 Uhr

 

Samstag      10 – 13 Uhr

 

 

(Foto: HR)

Tim Frühling

liest aus

"111 Orte in Mittelhessen, die man gesehen haben muss"

am 10. September um 19 Uhr

auf Einladung der Büchertreppe

im Heimatmuseum Krofdorf-Gleiberg, Inselstraße 1.

 

Vorverkauf 6 Euro

(ab Sa. 17.08. in der Büchertreppe)

Abendkasse 8 Euro
 

 

Schulbücher einbinden

 ohne Stress !!!

Die Büchertreppe bietet Ihnen ab sofort den passgenauen Schulbuch-Einbindeservice !

Online in der Büchertreppe einkaufen - genialokal.de macht es möglich !

 

(weitere Info unter Shop/ genialokal.de)

Gütesiegel Leseförderung

Auszeichnung für Buchhandlungen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland als „Anerkannte Lesepartner“

OLORI - Duftöle und Duftgläser sind neu im Sortiment der Büchertreppe!

Mehr... unter OLORI-Düfte...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Loh